3D-Modeller


Beschreibung:
Der Modeller ist das Ergebnis aus 15000 Zeilen Quellcode, die innerhalb von einem Jahr mit dem Borland C++ Builder geschrieben wurden.
Grundlage für das Programm ist die Vertexverwaltung, die aus einem Vertexbuffer und vielen Indexbuffern besteht. Jeder Indexbuffer repräsentiert eine Polygongruppe mit gleichen Eigenschaften. (Textur, Material, etc…)
Insgesamt besteht das Management aus 4 Klassen, die sich gegenseitig verwalten und sauberhalten.
Diese Verwaltungsmöglichkeit erschwert leider das Implementieren von Funktionen, die sich auf Dreiecke beziehen, da kein einheitliches Gesamtmodell als Datensatz vorliegt. So war z.B. die Implementierung des Simplify-Algorithmus eine komplizierte Angelegenheit, da jedes Dreieck auf Nachbardreiecke überprüft werden musste – die ja u.U. in irgendeinem anderen Indexbuffer liegen können.
Das Modellierungsprogramm kann bis jetzt nur sein eigenes Modellformat speichern. Generell sollen aber beliebig viele Exporter und Funktionen durch Plugins zum Programm hinzufügbar werden... die Entwicklung der Pluginschnittstelle steckt aber noch in den Kinderschuhen und steht bis jetzt auch ganz unten auf der Todo-Liste. Vorerst steht noch das Bugfixing im Vordergrund (an der Stelle ist der Aufruf angebracht, mir jeden wiederkehrenden Bug per PN zu melden! - Freiwillig) Es stehen noch Entwicklungen im Export/Import-Bereich sowie im Texturkoordinateneditor an.
Gerendert werden die 4 Ansichten mit Hilfe von DirectX 9. Die Raster sind dynamisch und können mit dem Mausrad gezoomt bzw. mit der mittleren Maustaste bewegt werden. Objekte werden ebenfalls mit der Maus platziert, verschoben und verzerrt. Die Rückgängigfunktion stütz sich auf das Zwischenspeichern der kompletten Daten des Modells auf der Festplatte, was zwar langsamer ist, jedoch einen soliden Schutz vor Datenverlust bei System/Programmabsturz darstellt.  

Bilder

Features

Das Programm ist Freeware und kann von jedem, der gewillt ist Plugins zu schreiben, nach Belieben erweitert werden.

 

Download

Modeller

Wahrscheinlich fehlende DLL

Plugin-Header